top of page
profilbild_02_fb_dbtr.png

DOWN BY THE RIVER FESTIVAL 2024 
1.06.2024 
more infos coming soon 

Das DOWN BY THE RIVER FESTIVAL ist wieder da!

Nach 5 Jahren der Abstinenz feiert das kleine und sehr feine

Berliner Indie-Innenstadt-Open-Air am 3. Juni sein Comeback im verwinkelten Zaubergarten des ://about blank am Ostkreuz. 

 

Auf zwei Outdoor-Bühnen entfalten acht Bands und Solo-Künstler:innen ihr Spannungsfeld aus Pop-Lust und Experimentierwahn, Gitarre und Laptop, Abriss und versonnenem Kopfnicken. Der Sommer steht vor der Tür, die Genretüren stehen sperrangelweit offen und der musikalische Underground der Hauptstadt tanzt vorneweg. Kommt vorbei!

WICHTIGER HINWEIS

 

Wir befinden uns auf dem Gelände eines Techno-Clubs, deshalb beachtet bitte:

 

- Zutritt für Minderjährige nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten

 

- Erziehungsberechtigte sind für ihre Kinder verantwortlich.

 

- Kinder sollten einen Gehörschutz tragen.

 

- Das Gelände ist weitgehend rollstuhlgerecht.

 

- keine Hunde gestattet

Bildschirmfoto 2023-04-08 um 17.43.44.png
Bildschirmfoto 2023-04-08 um 17.43.44.png

DOORS: 13:00 UHR //

AK: 20€ regulär /15€ Sozi /30€ Soli

14.00 die schwimmen

14:40 Mieke Miami

15:30 Chillera

16:20 Halfsilks

17:00 Charlotte Brandi

18:00 Noj

19:00 BauSTELLE

20:00 Brass Riot

21:00 Avishag C. Rodrigues

2021_Oktober_Lui_Baustelle_Albumcover-6_(c) Maya Vieth.jpg

BauSTELLE

bauSTELLE ist Rave und Punkshow in einem. bauSTELLE performt solo und ballert trotzdem. bauSTELLE räumt

mit selbstgebauten Beats und raumgreifender Stimme ab. bauSTELLE renoviert Geist und Tanzbein. bauSTELLE hat ein großes Schwert in der einen Hand und eine Sektflasche in der anderen. bauSTELLE tanzt Lambada zum Klassenkampf. bauSTELLE lebt in Weimar und klingt nach Berlin. Achtung, betreten auf eigene Gefahr!                         >>>  LINK

                                                                                                     

PR_Chillera_02.jpg

Seinen Anfang nahm das ukrainische Trio Chillera während eines Sommerjobs auf einer Baustelle auf der Krim. Dort trugen einige Arbeiter Kleidung mit dem Logo von Chiller-Klimaanlagen. Für Gitarristin Polina Matskevich, Bassistin Ganna Bryzhata und Schlagzeugerin Anastasiia Marukutsa steht der Name Chillera für Entspannung, Meditation, Abkühlen. Und das ist den Instrumentalstücken der Band aus Odesa anzuhören: Die Surf-Rock-Läufe, Dub-Rhythmen und lässigen Funk-Riffs liefern den perfekten Soundtrack für einen relaxten Sommertag im Grünen.                                                                     >>>  LINK                                     

Chillera

halfsilks-3.jpg

Halfsilks

Die DNA von Halfsilks reicht tief in die Berliner Indie-Szene: Point No Point, Gym Tonic, Matching Outfits, Canyon Spree, Soft Grid – um nur einige der Bands zu nennen, aus denen man die drei Mitglieder kennen könnte. Auch musikalisch schlägt das Trio gerne Haken und verziert auf „Cupid Operations“ (2021) seinen post-punkigen und synthie-poppigen Sound mit catchy Gesangsharmonien in 60s-Girlgroup-Tradition. Tanzen ist ausdrücklich erlaubt. Macker müssen draußen bleiben.                                                                                                >>>  LINK

brassriot3©leonaohsiek.jpg

Brass Riot

 

Brass Riot bringen die Klimabewegung zum Tanzen: Regelmäßig findet man das Berliner Trio auf Fridays for Future-Kundgebungen und Straßengigs. Dabei definiert die Band mit zwei Saxophonen, Schlagzeug und Synthesizer das Konzept der Blaskapelle neu: Minimalistisches Arrangement trifft auf maximale Energie, jazzige Kantigkeit auf Punk-Spirit und Club-Groove. Live sind Brass Riot furios. Und im Juni 2023 erscheint auf Fun in the Church/Staatsakt endlich auch ihr erstes Album.

>>> LINK 

Die Schwimmen_Ole Bakker 2.jpeg

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

die schwimmen ist eine in Berlin gegründete One-Person-Band. Ihr Stil wurde vom taz.blog als „Autotune-New-Order-Pop“ beschrieben. Die 2021 erschienene Debüt-EP „Bistro Heartbreak“ umfasst eine Handvoll mit Liebe geschriebener Songs. Aufgenommen im zwölften Stock in einem Single-Appartement, irgendwo in Lichtenberg.

Sie handeln von 0,33-Liter Cola, Saugen am Samstagabend, Herzschmerz und dem Gefühl, sich zu verlieren – irgendwo zwischen 80’s Disco-Drums, Gitarren-Reverb, Autotune und Synthesizern. >>> LINK 

NOJ_edited.jpg

NOJ

NOJ ist eine Berliner Band, deren Mitglieder auch bei Liiek, Benzin und Die Letzten Ecken aktiv sind. Ihre Expertise: dissonante Gitarren und schmirgelnden Industrial-Drums.   

>>>LINK

Mieke Miami_Foto_Dovile Sermokas-2551.jpeg

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

„Montecarlo Magic“ von Mieke Miami – das klingt mondän und sonnendurchflutet. Und in der Tat: Das zweite Album der Ex-Berlinerin und ihrer Band rollt warm und geschmeidig heran, umspült einen mit souligen Bläsern, funky Gitarrenlicks, jazzig perlendem E-Piano und groovendem Bass. Auch dichte Schwaden von Psychedelik hängen in der Luft, während Mieke Miami verträumt von „Californio“ singt und eigentlich ihre neue Heimat Brandenburg meint. Luckenwalde und der Laurel Canyon liegen da plötzlich ganz dicht beieinander.        >>> LINK 

Charlotte Brandi_von Helen Sobiralski_3.jpeg

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

Whether in clubs, at demonstrations or on the street - Brass Riot always deliver the element of surprise: With the exceptional combination of two saxophones and a drum kit, they perform creative sets in a minimal line-up that makes everyone dance. With energetic saxophone solos, catchy drum beats and well-chosen synthesizers, they offer an unusual mix of punk, jazz and electronic music that has won them a fan base far beyond genre boundaries.                                        

                                                                                           >>>  LINK

Zur ökonomischen Schieflage jodeln? Alltagssexismus mit Kirchenchor-Gesang kontern? Existenzielle Angst auf watteweicher Akustikgitarre betten? „An den Alptraum“, das neue Soloalbum von Charlotte Brandi macht all das möglich und viel mehr. Die luftigen Artfolkpop-Chansons der einstigen Hälfte von Me and My Drummer sind so poetisch und ausufernd wie sie scharfsinnig und humorvoll sind. Mit glockenheller Stimme wandelt Brandi durch den Märchenwald und nimmt es mit den dunklen Schatten der Verhältnisse auf.               >>> LIN

Avishag Cohen Rodrigues by Danna Wexler.jpeg

AVISHAG

Wir freuen uns, dem Line-up des Down by the River #12 noch einen Last-Minute-Act hinzuzufügen: Avishag Cohen Rodrigues! 

Avishag, ursprünglich aus Tel Aviv, jetzt in Brooklyn lebend, tourte schon mit 17. Sie ist Gitarristin und Keyboarderin bei den spektakulären Post-Punk-Riot-Grrrls cumgirl8, spielte mit Bands wie Laila, Ryskinder und Sloppy Jane und holt auf ihrem Solodebüt "Islands" (2022) und live den Rock'n'Roll in den Avantgarde-Club: Verfremdete Vocals und knarzige Gitarren legen sich über Shoegaze-Flächen, Bass-Pulsieren und Space-Elektronik. Letztes Jahr hypnotisierte Avishag beim Berliner Synästhesie Festival, 2023 lässt sie – zusammen mit Adi Kum (Jealous, Dane Joe) und Uri Rennert (The Brian Jonestown Massacre) – unsere Gartenparty atmosphärisch ausklingen.

>>>LINK

amstartlogo.jpg
amSTARt
pravon-removebg-preview (1).png
trinkfix_schrift2-removebg-preview.png
JW_Logo-weiß-auf-schwarz.jpg
ByteFM-Logo.png
Kaput_logo_.png
bottom of page